Electronic Cigar

Elektronische Zigarre: Vermeiden Sie den verbrannten Vape-Geschmack

Für einen Dampfer sind Burnt Hits das Schlimmste, was passieren kann

Das Verbrennen von elektronischen Zigarren passiert den meisten von uns. Das brannte schließlich in unserer Kehle. Dies passiert den Dampfern meistens, wenn sie ihre Dampfgeräte nehmen und schließlich den verbrannten Rauch erhalten. Es scheint also eines der schlimmsten Gefühle der Welt zu sein, wenn man auf der Suche nach schmackhaften beruhigenden Effekten ist.

Die Auswirkungen des Brennens treten bei fast jedem anderen Gerät auf. Angefangen von elektronischen Zigarren bis hin zu Sub Ohm Tanks. Dieses Problem führt schließlich dazu, dass sich Ihr Tag verschlechtert und Sie letztendlich von der Vaping-Praxis fernhält. Wenn man sich also den Grund für die verbrannten Dämpfe ansieht, gibt es viele.

Aber die gute Nachricht ist, dass es immer eine Lösung für jedes einzelne brennende Problem gibt. Lassen Sie uns die häufigsten Probleme untersuchen und dabei die verbrannten Treffer diskutieren. Weitere Informationen finden Sie hier

Electronic Cigar

Unterschied zwischen Burnt Hits und Dry Hits

Burnt Hits und Dry Hits sind die häufigsten Begriffe, die wir in einer elektronischen Zigarre verwenden. Die meisten Dampfer verwenden diese Begriffe synonym. In Wirklichkeit sind diese beiden Begriffe jedoch in vielerlei Hinsicht getrennt.

Dry Hits sind schließlich weniger schlimm und schrecklich als die der verbrannten Hits. Trockene Züge treten nur auf, wenn die Spule des Dampfes der Zigarre etwas trocken wird. Bei trockenen Zügen bedeutet dies, dass weniger Geschmack und weniger Dampf zur Verfügung stehen. Diese Hits sind schließlich frei von jeglicher Art von Gemeinheit und dem Hustengefühl, das mit den verbrannten Hits einhergeht.

Allerdings ist es nicht frei von Überraschungen, Ihre Vape-Übung während solcher trockenen Züge aufrechtzuerhalten. Sie werden schließlich die eine Überraschung erleben, wenn Sie weiter dampfen. Dieser trockene Schlag macht die Dampfer folglich auf ein Signal aufmerksam, auf das sie achten müssen. Das Signal sagt, dass es keine Notwendigkeit gibt, die trockenen Treffer zu ignorieren. Das liegt daran, dass nach dem trockenen Treffer schließlich der verbrannte Treffer auf Sie zukommt.

Was verursacht Burnt Hits?

Verbrennung tritt auf, wenn ein Dampfer die elektronische Zigarre auflädt oder mit Strom versorgt, wenn nicht genügend Aroma darin vorhanden ist. Es passiert auch aus einem bestimmten Grund, wenn die Anzahl der Dochte nicht ausreicht oder der Marke entspricht.

Wenn also kein flüssiges Aroma zum Verdampfen vorhanden ist, beginnt die Spule, den Docht zu verbrennen. Dadurch beginnt der Benutzer im Wesentlichen damit, den Rauch der verbrannten Baumwolle einzuatmen. Unten sind die häufigsten Gründe für Verbrennungen und zusammen mit ihnen die Ratschläge, die helfen, sie zu vermeiden.

Brennen aufgrund der hohen Wattleistung

Die Verdunstung des flüssigen Aromas, wie wir es besprochen haben, tritt auf, wenn mit einer Wattzahl gedampft wird, die viel höher ist als die Grenze der Spule. Auf diese Weise verdampft die elektronische Zigarre das flüssige Aroma sehr schnell.

Damit beginnt die Spule schließlich, die Dochte zu verbrennen. Das Brennen beginnt auch dann, wenn noch etwas Flüssigkeit als Aroma übrig ist. Daher besteht die Lösung darin, auf jeden Fall im Bereich der empfohlenen Wattzahlen zu bleiben.

Mit kontinuierlichem oder Kettendampfen

Die Neulinge in diesem Dampfgeschäft machen einen häufigen Fehler. Sie dampfen konstant weiter, ohne dem Gerät eine Pause zu gönnen. Dadurch trocknet der Dampf schließlich Fette aus. Man kann daher dieses Stadium erkennen, wenn der Dampf nach einiger Zeit anfängt, Ihnen den verbrannten Geruch oder Geschmack zu geben.

Danach wird dem Benutzer empfohlen, das Gerät für einen Moment beiseite zu legen. Indem Sie etwas warten, bis sich das Gerät abgekühlt hat, hilft es den trockenen Stellen der Dochte, indem es die aromatisierte Flüssigkeit verwendet.

Electronic Cigar

Dampfen mit Hilfe von E-Liquids mit hohem VG-Gehalt

Die Zusammensetzung jeder einzelnen elektronischen Zigarre ist anders. Jeder Vape trägt einzigartige Merkmale und Eigenschaften. Das bedeutet, dass die meisten Vape-Tanks die Option haben, Saft mit hohem VG-Gehalt bereitzustellen.

Die anderen benötigen jedoch 50 % PG, um richtig zu funktionieren. Die beste Regel, um dies zu überprüfen, ist die Daumenregel für die Größe des Dochtkanals. Bei einem Loch mit kleinem Durchmesser besteht eine größere Wahrscheinlichkeit, dass der Tank schließlich ein gutes Zeichen für Säfte mit hohem VG-Gehalt ist. Bei großen Löchern besteht jedoch die Chance, dass Tanks gut ankommen, da die Säfte mit hohem VG großartig sind.

Die Spule wird nicht richtig vorbereitet

Die Spule der elektronischen Zigarre nicht zu zünden, scheint das häufigste Problem und das Problem des Tages zu sein. Grundierung bedeutet, dass der Kopf der Spule grundiert wird. Es ist schließlich die wichtigste Übung, die das Gerät für den ersten Gebrauch bereit macht.

In dieser Praxis erlaubt der Vorbereitungsschritt den Dochten, sich mit der E-Flüssigkeit zu sättigen. Daher ist es eine starke Empfehlung für jeden Dampfer, der die Burnt Hits vermeiden möchte. Er oder sie muss die Coils seines Verdampfers richtig vorbereiten.

Wie erkennt man, ob die Spule durchgebrannt ist?

Wenn die Person zum ersten Mal die verbrannten Schläge der Spule riecht. Es ist das Zeichen, das uns sagt, dass wir uns darauf vorbereiten sollen, dass die Spule entsorgt wird. Wenn eine Person den Geruch jedoch früher wahrnimmt, kann sie es immer noch versuchen. Dies liegt daran, dass es meistens vorkommt, dass nach ein wenig Gebrauch der Brand nach mehreren Zügen verschwindet.

Aber die wahrscheinlichsten Chancen sind, dass die Person bereits die Baumwolle der Spule im Verdampfer verbrannt hat. Diese Baumwolle verlangt daher nach einem plötzlichen Ersatz. Trotzdem bleibt der Geschmack für immer dort, wenn er verbrannt ist.

Darüber hinaus gibt es noch einen weiteren Fall. Auch wenn Sie richtig grundiert sind, ist Ihre Spule in Ordnung. Außerdem füttern Sie rechtzeitig die E-Liquid-Geschmackslösung in den Vape. Aber selbst dann erleben Sie die verbrannten Schläge, dann sind dies nicht der einzige Grund für Halsverbrennungen. Sie sind dennoch die häufigsten Übeltäter. Dann gibt es einige sichere Gründe, warum die Verdampferschlange verbrannt wird. Das ist der Grund, dass der Dampfer nicht das beste Ergebnis aus dem E-Liquid herausholt.

Weitere Informationen und Tipps zum Dampfen als angenehmste Praxis und sichere Alternative zum Rauchen. Besuchen Sie unsere Website hier

.
Zurück zum Blog

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung genehmigt werden müssen.