Closed vape: Which countries allow vaping in 2021?

Closed vape: In welchen Ländern darf 2021 gedampft werden?

closed vape
Bevor Sie Ihre Füße in den Sand stecken können, müssen der geschlossene Vape und die Aromen zuerst richtig transportiert werden. Worauf also beim Transport von E-Zigaretten achten? Wir erklären Ihnen, worauf Sie im Urlaub achten müssen.

Wenn Sie an Ihren nächsten Urlaub denken, entspannen Sie sich und schweifen vom Alltag ab: Sie freuen sich auf die Auszeit und darauf, neue Energie zu tanken. Für Dampfer gibt es noch eine weitere wichtige Frage bei der Urlaubsplanung im Voraus,

Kann ich im Urlaub überhaupt dampfen?

Das lässt sich leider nicht pauschal beantworten, da die Regelungen von Land zu Land unterschiedlich sind. Deshalb haben wir eine Übersicht über Länder zusammengestellt, in denen das Dampfen erlaubt ist – und Länder, in denen geschlossenes Dampfen verboten ist.

Endlich Urlaub, aber wo kann ich im Urlaub dampfen?

Bevor du deine Füße in den Sand stecken kannst, musst du ins Auto, Flugzeug oder den Bus steigen. Allerdings gibt es nicht immer einheitliche Regelungen für das Dampfen von E-Zigaretten in der Öffentlichkeit. An deutschen Flughäfen oder Bahnhöfen ist das Rauchen und Dampfen außerhalb der ausgewiesenen Bereiche verboten. Dies liegt maßgeblich an der jeweiligen Hausordnung.

Die meisten Fluggesellschaften müssen E-Zigaretten und Flüssigkeiten im Handgepäck verstauen. Aber vorher sollte man natürlich klären: Wo kann ich im Urlaub dampfen?

In einigen Ländern sind Closed Vape nicht sehr bekannt und es kann Beschränkungen für ihre Verwendung geben. Daher sollte man sich vor dem Urlaub unbedingt über die Regelungen zum Dampfen im Ausland informieren. E-Zigaretten sind unter anderem in diesen beliebten Urlaubszielen erlaubt:

  • Griechenland
  • Italien
  • Spanien
  • Portugal
  • England
  • Kroatien
  • Türkei
  • Schweden
  • Kanada

In Europa ist das Dampfen im Urlaub generell erlaubt, wo Sie auch rauchen dürfen. Aber in einigen Ländern gibt es Sonderregelungen: In Frankreich beispielsweise gibt es eine Beschränkung auf öffentliche Plätze, Parks und Strände, die mit einem Verbotsschild gekennzeichnet ist, gleiches gilt für Kroatien.

 In beiden Ländern drohen Bußgelder, wenn Sie an der falschen Stelle an Ihrem geschlossenen Vape ziehen. Auch E-Liquids und Zubehör sind nicht überall käuflich zu erwerben – informieren Sie sich am besten vorab über die länderspezifischen Bestimmungen.

Länder, die geschlossenes Dampfen zulassen?

Verdampfen im Urlaub ist auch in China, der Türkei und Kanada möglich. Sie sollten jedoch sicherstellen, dass Sie genügend meine blu Liquidpods mitbringen, da diese möglicherweise nicht an jedem Urlaubsziel verfügbar sind.

 In der Türkei beispielsweise ist Dampfen erlaubt, aber der Kauf oder Verkauf von E-Zigaretten ist verboten. Dampfen ist in den Vereinigten Staaten im Allgemeinen erlaubt, aber jeder Staat hat seine eigenen Vorschriften.

Dampfen ist an diesen Urlaubsorten verboten:

  • Thailand
  • Singapur
  • Katar
  • Indonesien
  • Brunei
  • Brasilien
  • Vereinigte Arabische Emirate

In Thailand, Dubai, Katar, Mexiko, Brunei und Singapur ist beim Verdampfen im Urlaub absolute Vorsicht geboten. Denn auch die Einfuhr von geschlossenen Vape und Flüssigkeiten ist dort verboten und kann zu hohen Geldstrafen oder in manchen Fällen sogar zur Verhaftung führen.

 closed vape

 In Singapur muss man im schlimmsten Fall tief in die Tasche greifen: Dort droht ein Bußgeld von bis zu 10.000 Euro.

Hier nochmal eine kleine Länderübersicht zum Thema Closed Vape Dampfen im Urlaub:

Entspanntes Reisen mit der E-Zigarette

Im Allgemeinen ist es natürlich besser, beim Verdampfen im Urlaub auf Nummer sicher zu gehen.Bitte beachten Sie vor Ihrem nächsten Urlaub, dass sich Vorschriften manchmal schnell ändern können. Nur weil Sie vor Ihrem letzten Urlaub am Flughafen in ausgewiesenen Bereichen dampfen konnten, heißt das nicht, dass dies auch für Ihre nächste Reise der Fall sein wird.

Gehen Sie also immer auf Nummer sicher und informieren Sie sich vor Ihrem Urlaub über die Vorschriften zum Umgang mit Closed Vape – in Flugzeugen, auf Flughäfen, im Ausland und an öffentlichen Orten im Allgemeinen. So garantieren Sie, dass Ihr nächster Urlaub genauso schön und erholsam wird, wie Sie es sich vorgestellt haben!

Dampfen im Sommer

Was müssen Sie beim Dampfen im Sommer beachten, damit Sie und Ihre E-Zigarette nicht überhitzen? Diese und weitere Informationen für den Dampfalltag im Sommer findest du in diesem Beitrag.

Die Temperaturen steigen, die Sonne scheint: Zeit für ein Sonnenbad am Strand oder See und lange Ausflüge. Sonne tanken, lesen und dampfen, das klingt doch nach einem entspannten Tag, oder? Aber beim Dampfen im Sommer gibt es ein paar Dinge zu beachten – besonders wenn die Temperaturen über 30 Grad liegen.

Dampfen im Sommer: Batterien und Akkus

Für die Akkus von Closed Vape gilt dasselbe wie für alle anderen Akkus: Hitze mögen sie auch nicht. Unsere Akkus sind generell gegen Überhitzung geschützt.

 Um die Lebensdauer und volle Funktionalität zu erhalten, ist es außerdem ratsam, Ihre E-Zigarette und den Akku keiner übermäßigen Hitze auszusetzen. Am besten lädt man die E-Zigarette zu Hause in einem kühlen Raum und nicht in der prallen Mittagssonne. Auch E-Zigarette und Akku sollten Sie nicht im Auto in der Sonne liegen lassen.

Dampfen im Sommer: allgemeine Tipps

Damit du beim Dampfen im Sommer auf deine Kosten kommst, kannst du ein paar einfache Dinge beachten:

Wenn Sie eine Kühltasche für Ihre Getränke am Strand oder See dabei haben, können Sie Ihr blu auch dort verstauen. Dadurch wird verhindert, dass Ihr geschlossener Verdampfer zu heiß wird, wenn Sie nicht dampfen oder schwimmen gehen.

Wenn Sie einen Wochenendtrip planen, können Sie vorbeugen, indem Sie Ihre E-Zigarette zu Hause rechtzeitig voll aufladen. Wenn Sie gerne spontan unterwegs sind, können Sie sich einen Ersatzakku besorgen, den Sie nur für solche Zwecke verwenden.

Extra-Tipp: Mit einem kleinen Ersatzset bestehend aus Akku und Flüssigkeit sind Sie immer startklar!

Schlussfolgerung geschlossen Vape

Sommer, Sonne und Strand – das klingt nach den perfekten Zutaten zum Dampfen im Sommer. Allerdings können Schweiß und Sand Ihre E-Zigarette verunreinigen. Klopfen Sie also den Sand gut ab, bevor Sie an Ihrer E-Zigarette ziehen. Dann müssen Sie sich keine Gedanken darüber machen, wie Sie zu Hause die Sandkörner aus dem Gerät bekommen.

Magst du würzige, starke Aromen? Probieren Sie im Sommer andere Liquids mit fruchtigen oder frischen Geschmacksrichtungen. Es ist durchaus möglich, dass sich Ihre Präferenz aufgrund warmer Temperaturen etwas ändert.

Jetzt wissen Sie, worauf Sie beim Verdampfen im Sommer achten müssen. Die nächsten Sonnentage kommen bestimmt!

.
Zurück zum Blog

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung genehmigt werden müssen.